25.jpg
Drucken

Analyse und Vorhersage

Geschrieben von HP am .

In diesem Menüpunkt und den dazugehörenden Untermenüs wurde eine Datensammlung mit Tools zur Wetteranalyse und Prognose für die die kommenden Stunden aufgebaut. Die für das Wetter relevanten Bilder und Texte werden automatisch regelmässig erneuert. Einige Daten repräsentieren eine fertige Vorhersage, andere Graphiken müssen interpretiert werden. Da es für Segelflieger wenig fix-fertige Angebote gibt, wurden hier Daten ausgewählt welche die Grundlagen für eine für Segelflieger spezifische Prognose darstellen. Darauf aufbauend kann sich jeder seine eigenen Schlüsse zusammenreimen. Zum Teil gehört etwas Erfahrung - sprich Versuch und Irrtum - dazu :-)).

Alle Tools sind auf die Gegenden, die von unserem Flugplatz aus häufig beflogen werden, ausgerichtet. Dies sind Baden Württemberg (Schwarzwald und Schwäbische Alp) sowie die Nordwestschweiz (Jura).

Sämtliche Informationen wurden auf den Angeboten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) und/oder von meteoblue aufgebaut. Die Verwendung von zwei verschiedenen Quellen bietet den Vorteil, dass die Vorhersagen durch unterschiedliche Methoden ermittelt oder errechnet werden. Sagen beide Vorhersagen das gleiche, ist die Wahrscheinlichkeit das es Zutrifft auch wirklich hoch. Kommen die beiden Vorhersagen zu unterschiedlichen Prognosen, so hilft meist nur noch der Blick aus dem Fenster ;-). Der fortgeschrittene Wetterfrosch kann auch die Wetterlage in den Menuepunkten "Analyse" analysieren und sich dann auf seine eigene Vorhersage verlassen - oder jenen Wetterdienst welcher unter ähnlichen Bedingungen die bessere Trefferquote hat :-))).

Ach übrigens zur Berufsbezeichnung "Meteolüge": Nur wer die Wahrheit kennt kann lügen!

 

Tips und Anmerkungen werden gerne entgegengenommen - einfach eine Mail an den Webmaster senden. Danke.

 

Achtung: einige der Daten auf dieser Seite werden beim Einstieg über den Menüpunkt "Wetter" aktualisiert. Direktverlinkung kann dazu führen dass veraltete Daten angezeigt werden. Die Wetterdaten sind auf dem Server zum Teil sehr transferintensiv. Der erste Seitenaufbau im Bereich Wetter kann verzögert sein.

Für alle Wetter-Informationen bitte das Impressum beachten.

Meteorologisches "Thema des Tages"

Pollen - Fluch für Allergiker, Segen für Insekten Wenn im Frühling der Natur wieder Leben eingehaucht wird und damit das Grau des Winters durch ein beeindruckendes Farbenspiel abgelöst wird, erhellt sich in den meisten Fällen auch das Gemüt der Menschen. Allerdings freut sich nicht jeder auf diese Jahreszeit, denn mit dem Erwachen der Natur nimmt auch die Pollenbelastung stark zu. Schon im Januar sorgt üblicherweise die Hasel dafür, dass Allergiker die erhöhte Aktivität der Natur in der Nase spüren. Nach der diesjährigen Pollenflugstatistik waren in den meisten Bundesländern bereits in der ersten Januarwoche erste Haselpollen unterwegs. In den nördlichsten Regionen sowie in den höheren Lagen des Südens hinkt die Entwicklung in der Natur dagegen aus klimatischen Gründen immer etwas hinterher. Eine besonders starke Haselpollenbelastung wurde dieses Jahr in Teilen des Landes während der außerordentlich milden Hochdruckphase Mitte bis Ende Februar aufgezeichnet. Diese hohe Haselpollenkonzentration ging dann nahtlos in das Maximum der Erlenpollenbelastung über. Die wechselhafte Witterung der letzten Tage mit Regen und Wind brachte zumindest regional eine gewisse Entlastung für Allergiker. Allerdings verstärkt sich nach Abzug von Tief LOUIE nun wieder der Hochdruckeinfluss. Hoch IRMELIN verlagert nämlich langsam seinen Schwerpunkt, der sich aktuell zwischen Irland und Cornwall befindet, nach Westeuropa. Allerdings verläuft dieser Verlagerungsprozess nur sehr schleppend, sodass am Mittwoch nochmals die Ausläufer eines Tiefs bei der Bäreninsel auf Deutschland übergreifen können. Zum Ende der Woche kämpft sich IRMELIN schließlich auch nach Mitteleuropa vor, sodass sich die Sonne wieder häufiger zeigen wird. Auch die Temperaturen steigen von Tag zu Tag etwas an und ab Freitag wird zudem eine meist trockene Witterung erwartet. Diese meteorologischen Randbedingungen führen dann wieder unweigerlich zu einem Anstieg der Pollenbelastung. Der aktuell gültige Wochenbericht der "Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst" geht daher in den nächsten Tagen besonders von einem Anstieg der Birkenpollenbelastung aus. Nun stellen die Pollen aber nicht nur eine Beeinträchtigung für Allergiker dar, sondern sind in der Natur ein wichtiger Bestandteil verschiedenster Prozesse. Zum einen dienen sie natürlich der Bestäubung der Pflanzen, zum anderen profitieren davon aber auch viele Tiere - insbesondere die Insekten. Pollen bestehen nämlich aus einer Vielzahl an Vitaminen, Enzymen und Fettsäuren sowie besonders aus dem lebensnotwendigen Eiweiß. Vor allem die Bienen haben diese außerordentlich wichtigen Inhaltsstoffe erkannt und nutzen diese für die Aufzucht ihrer Nachkommen. Während der kalten Wintermonate ruht in den Bienenvölkern normalerweise das Brutgeschäft. Erst mit ansteigenden Temperaturen und höherem Sonnenstand beginnt die Königin wieder Eier zu legen, die von den Arbeiterinnen anschließend weiter gepflegt werden müssen. Für die Versorgung der geschlüpften Larven wird vor allem ein hochwertiges Futter benötigt. Daher haben die Flugbienen zu dieser Zeit den primären Auftrag, große Mengen an eiweißhaltigen Pollen zu sammeln. Die heimkehrenden Bienen können dabei sehr gut identifiziert werden, denn an deren Beinen klebt der gesammelte Blütenstaub in Form von kleinen farbigen Kügelchen. Meistens sind diese gelb oder orange, sie können aber je nach beflogener Pflanze auch Farben wie lila oder braun annehmen. Pollen sind für die stark belasteten Allergiker verständlicherweise ein alljährliches Ärgernis, in der Natur liefern diese aber einen immens wichtigen sowie oft sogar unverzichtbaren Beitrag zu den Lebens- und Fortpflanzungsprozessen. Mag.rer.nat. Florian Bilgeri Deutscher Wetterdienst Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach, den 26.03.2019 Copyright (c) Deutscher Wetterdienst

letzte Aktualisierung: Tue, 26. Mar. 2019 11:39 Uhr
Drucken

Hilfe zum Lesen von Wetterkarten

Geschrieben von Super User am .

Hier werden so nach und nach einige interessante Dateien verlinkt welche das Lesen von Wetterkarten vereinfachen helfen sollen.

Meteoblue 4
stueve OK 23:18 UTC