L1020957_kl.jpg
Drucken

Wetterlage und Druckkarte

Geschrieben von HP am .

Die Bodendruckkarte zeigt die Druckverteilung am Boden sowie Fronten. Eine Vielzahl von Bodenstationen gibt Auskunft über das Wetter an eben diesen Stationen zum Erstellungszeitpunkt. Sie bilden die Basis für eine Vielzahl von Prognosen. Wichtig sind die Abstände der Isobaren (Linien gleichen Luftdrucks): Je näher zusammen desto mehr Wind, welcher immer ungefähr parallel zu den Isobaren blasen wird.  Um Hochdruckgebiete (mit "H" markiert) wird er im Uhrzeigersinn wehen, rund um Tiefdruckgebiete ("T") gegen den Uhrzeigersinn (gültig für die Nordhalbkugel der Erde).

analyse CER

Zentraleuropa. Diese Karte wird etwa alle drei Stunden aktualisiert.

Aktuelle Wetterlage

 VHDL12 DWSG 200200 Deutscher Wetterdienst Wetter- und Warnlage für Baden-Württemberg ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung Stuttgart am Donnerstag, 20.06.2019, 04:30 Uhr Örtlich teils kräftige Gewitter. Wetter- und Warnlage: Zwischen einem Hoch über Osteuropa und tiefem Luftdruck über den Britischen Inseln strömt von Südwesten schwüle Atlantikluft nach Baden-Württemberg. GEWITTER (UNWETTER): Von Westen Gewitter. Dabei Starkregen bis 25 l/qm, kleinkörniger Hagel und Sturmböen bis 80 km/h. Örtlich Unwetter durch heftigen Starkregen zwischen 25 und 40 l/qm und Hagel um 2 cm. Detaillierter Wetterablauf: Heute Früh sowie im weiteren Tagesverlauf wechselnd bis stark bewölkt, den ganzen Tag hindurch wiederholt Schauer und Gewitter, vor allem ab dem Mittag teilweise unwetterartig, am Abend allmählich abschwächend. Höchstwerte zwischen 20 und 26 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus westlichen Richtungen, zeitweise stark böig. Bei Gewittern Sturmböen. In der Nacht zum Freitag gering bewölkt bis wolkig und anfangs noch vereinzelt Schauer oder Gewitter. Stellenweise Nebel. Tiefstwerte 15 bis 11 Grad. Am Freitag wolkig, im Tagesverlauf bevorzugt in der Südhälfte einzelne Schauer und Gewitter. Maximal 19 bis 26 Grad. Schwacher, ab und an frischer, bei Gewittern stürmischer Wind aus nordwestlichen Richtungen. In der Nacht zum Samstag im Norden meist gering bewölkt und trocken, im Süden wolkig und geringes Schauer- und Gewitterrisiko. Tiefstwerte 15 bis 11 Grad. Am Samstag erst sonnige Abschnitte und trocken. Im Vormittagsverlauf von Süden bis in die Mitte ausbreitend schauerartiger, gewittriger Regen, örtlich Unwetter. Im Norden Sonne und Wolken, meist trocken. Höchstwerte zwischen 19 und 26 Grad. Schwacher, in Böen frischer, teils starker Wind aus Nordost. Sturmböen bei Gewittern. In der Nacht zum Sonntag vor allem in der Südosthälfte stark bewölkt und gebietsweise schauerartiger und teils gewittriger Regen. In der Nordwesthälfte gering bewölkt bis wolkig und überwiegend trocken. Tiefstwerte 17 bis 12 Grad. Deutscher Wetterdienst, NWZ Offenbach, Elise Henry 

analyse E

Europa: Diese Karte wird vier mal Täglich, um 0:00 Uhr, 06:00 Uhr, 12:00 Uhr sowie um 18:00 Uhr UTC aktualisiert.

analyse ENAP

Europa, Nordatlantik und Nordpol: Diese Karte wird zwei mal Täglich, um 0:00 Uhr sowie um 12:00 Uhr UTC aktualisiert.

Meteoblue OK 22:00 UTC
stueve OK 22:00 UTC