L1000777scal.jpg
Drucken

Wetterlage und Druckkarte

Geschrieben von HP am .

Die Bodendruckkarte zeigt die Druckverteilung am Boden sowie Fronten. Eine Vielzahl von Bodenstationen gibt Auskunft über das Wetter an eben diesen Stationen zum Erstellungszeitpunkt. Sie bilden die Basis für eine Vielzahl von Prognosen. Wichtig sind die Abstände der Isobaren (Linien gleichen Luftdrucks): Je näher zusammen desto mehr Wind, welcher immer ungefähr parallel zu den Isobaren blasen wird.  Um Hochdruckgebiete (mit "H" markiert) wird er im Uhrzeigersinn wehen, rund um Tiefdruckgebiete ("T") gegen den Uhrzeigersinn (gültig für die Nordhalbkugel der Erde).

analyse CER

Zentraleuropa. Diese Karte wird etwa alle drei Stunden aktualisiert.

Aktuelle Wetterlage

 VHDL12 DWSG 200200 Deutscher Wetterdienst Wetter- und Warnlage für Baden-Württemberg ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung Stuttgart am Sonntag, 20.10.2019, 04:30 Uhr Am Vormittag südlich der Donau gebietsweise neblig. Überwiegend freundlich und mild, am Abend aufziehende Wolken. Wetter- und Warnlage: Ein Hoch über Osteuropa ist mit südlicher Strömung wetterbestimmend. In der Nacht zum Montag zieht von Westen her jedoch eine Kaltfront heran. WIND/STURM: Heute am Bodensee durch Föhn zeitweise stürmisch auffrischender Südwind mit Böen bis 70 km/h. NEBEL: Heute und am Montag in den Morgenstunden lokal Nebel mit Sichtweite unter 150 m. Detaillierter Wetterablauf: Heute Früh in Nordbaden stark bewölkt und etwas Regen, am Vormittag und Mittag auch hier wie im übrigen Land trocken und zeitweise sonnig. Am Abend von Westen heraufziehende Wolken. Spitzenwerte bei 17 Grad im südlichen Schwarzwald und bis 22 Grad in der Hohenlohe und im Allgäu. Schwacher Wind meist aus östlichen Richtungen. Am östlichen Bodensee einzelne starke bis stürmische Föhnböen nicht ausgeschlossen. In der Nacht zum Montag verbreitet stark bewölkt. In der Westhälfte Schauer, im Osten überwiegend trocken, örtlich Nebel. Tiefstwerte 12 bis 8 Grad. Am östlichen Bodensee stürmische Föhnböen nicht ausgeschlossen. Am Montag im Westen stark bewölkt, im Osten nach anfänglichen Nebelfeldern aufgelockert. Gebietsweise Regen. Maxima bei 12 Grad im Bergland und 19 Grad im mittleren Neckarraum. Schwacher Westwind. In der Nacht zum Dienstag anfangs noch meist stark bewölkt bei nachlassendem Niederschlag, später Auflockerungen und örtlich Nebel. Minima 11 bis 7 Grad. Am Dienstag örtlich Nebel oder Hochnebelfelder, nach deren teils zögerlicher Auflösung meist sonnig, jedoch mitunter dichtere Schleierwolken. Höchstwerte bei 13 bis 18 Grad. Schwacher Wind aus Nordost. In der Nacht zum Mittwoch meist klar, später häufig Bildung von Nebel oder Hochnebel. Tiefstwerte bei 9 bis 5 Grad. Deutscher Wetterdienst, NWZ Offenbach, i.V. RWB München, Jens Kühne 

analyse E

Europa: Diese Karte wird vier mal Täglich, um 0:00 Uhr, 06:00 Uhr, 12:00 Uhr sowie um 18:00 Uhr UTC aktualisiert.

analyse ENAP

Europa, Nordatlantik und Nordpol: Diese Karte wird zwei mal Täglich, um 0:00 Uhr sowie um 12:00 Uhr UTC aktualisiert.

Meteoblue OK 14:40 UTC
stueve OK 14:40 UTC