L1060996-rand-im.jpg
Drucken

Die Saison naht ...

Geschrieben von HP am .

IMG 20180203 162043 klAuch wenn noch Schnee auf dem Flugplatz liegt - das erste Anzeichen für die nahende Saison ist die alljährliche Jahresnachprüfung. Meist geben die Fallschirme den Startschuss - so auch dieses Jahr. Berge von Fallschirmen - insgesamt 79 vom Hotzenwald und den umliegenden Vereinen wollten letzten Samstag auf ihre Funktion geprüft werden.

IMG 20180203 162019 kl

Drucken

Alle Jahre wieder

Geschrieben von Heike am .

... trifft sich die Segelfluggruppe Säckingen zum gemütlichen Hock Ende Dezember in der Werkstatt zum SGS-Jahreshock. Die Mitglieder bringen Plätzchen, Kuchen, Knabberzeug und andere Leckerreien mit. Kaffee und Tee gibt es natürlich auch. Und Martin stellt einen großen Kessel auf und mischt seinen berühmten weißen Glühwein. Die Werkstatt ist warm, ein paar Kerzen brennen, die Weihnachtstage sind vorrüber und Sylvester kommt erst noch. Alle sitzen entspannt in großer Runde, erzählen von der vergangenen Flugsaison und schmieden Pläne für die nächsten Monate. Manche Vereinsmitglieder hat man länger nicht gesehen, einige Mitglieder sind neu im Verein, auch einige Fördermitglieder sind gekommen und jung und alt hocken und plaudern zusammen. Manchmal braucht es nicht mehr. Und im nächsten Jahr machen wir das wieder - wie jedes Jahr.L1070061 zug

Drucken

Gekreuzte Ruder - oder: Trudeln, wie geht das eigentlich?

Geschrieben von Nathan am .

Auch wenn moderne Segelflugzeuge nicht mehr so einfach ins Trudeln geraten, ist es dennoch wichtig sich der Gefahren beim Langsamflug bewusst zu sein. Langsamflug, Abkippen über die Fläche, Trudeln und Ausleiten dieses Flugzustandes waren die Lernziele beim Lehrgang "Gekreuzte Ruder".

Ende Oktober - viele haben wohl schon auf "Wintermodus" umgestellt machte sich eine kleine Gruppe Flugschüler mit HP auf nach Baden-Baden. Gemeinsam mit der Fliegergruppe Gaggenau hatte man sich verabredet um mit dem klassischen Holz-Doppelsitzer Ka2 und dem erfahrenen Fluglehrer aus Gaggenau den Flugzustand Trudeln zu erleben. Trotz herbstlicher Witterung konnte jeder der teilnehmenden Flugschüler seine Trudelübungen absolvieren. Zusammen mit dem Theorieunterricht eine Erfahrung die in Erinnerung bleibt! Ein besonderes Dankeschön an die Fluglehrer Alexander von Gaggenau und HP von Hütten.L1050662 kl

Drucken

Erfolgreiche Ausbildung zur Pilotin und zum Pilot

Geschrieben von HP am .

Saison 2017 für Flugschüler und Flugschülerinnen sehr gelungen

Funksprechzeugnis

Die Kommunikation beim Fliegen läuft über Funkgeräte. Diese richtig zu bedienen und mit andern sprechen, so dass diese es verstehen, ist eines der Theoriekurse innerhalb der Pilotenausbildung. Von den Säckingern waren dieses Frühjahr Lisa, Felix und Mike erfolgreich in Reutlingen zur Prüfung. Siehe auch dieser Artikel .

Fliegen

IMG 0139 scDie Säckinger Jugend ist aktiv: sei es als Mitflieger oder Helfer beim Hotzenwaldwettbewerb oder ganz praktisch bei der eigenen Weiterbildung. Jens, Mike und Felix konnten ihre ersten Alleinflüge absolvieren. Dieser Flug ist immer ein besonderer Moment. Der Fluglehrer ist das erste Mal nicht mit im Flugzeug. Keine gut gemeinten Kommentare, was zu verbessern wäre - sondern ganz auf sich selbst gestellt. Alle Drei meisterten ihre ersten Soloflüge mit Bravour. Herzlichen Glückwunsch.

20170802 170337 scAuch der Wechsel vom Schulungsdoppelsitzer auf den Einsitzer stellt eine spezielle Etappe dar. In dieser Saison konnte Mike diesen Schritt im Ausbildungskonto verbuchen. Im Einsitzer ist nicht nur der Platz des Fluglehrers leer - er ist nicht vorhanden. Das Flugzeug hat dadurch merklich wendigere Eigenschaften - was den Spassfaktor beim Fliegen deutlich erhöht :-).

Theorie

Im Verlauf der Saison gingen auch noch mehrere Flugschüler(innen) zur Theorieprüfung. Bei diesem Test wird gezeigt, dass all das theoretische Wissen, welches für's Fliegen wichtig ist, auch beherrscht wird. Denn den Knüppel bedienen und Kreise fliegen ist das Eine, warum's überhaupt fliegt und wo man es darf, das Andere. Die Theorieprüfung ist übrigens die vorletzte grosse Hürde vor dem "Schein", also dem begehrten Stück Papier welches es amtlich macht: Mann oder Frau kann's und darf's! So gerüstet steht für Ronja, Philip, Elias und Roman in der kommenden Saison der praktischen Prüfung und dem Abschluss der Ausbildung wenig entgegen.